Kinro Kansha No Hi

Andere Länder andere Sitten. Ein besonderer Tag in Japan ist der „Kinro Kansha No Hi“, der Tag des Dankes für die Arbeit jedes Jahr am 23. November. Gedankt wird und das persönlich allen, die uns in unserem täglichen Leben helfen. Und wer ist das? Mama und Papa finden die Kinder, oder der liebe Gott. Ja und dann natürlich … erst einmal darüber nachgedacht, kommen den Kindern viele Ideen. Plakate mit Danksagungen werden gemeinsam entworfen und gestaltet. Und dann geht es los.

für die Küchenkräfte

Die Kinder der Gruppe 2 überlegen, bei wem ganz speziell sie sich stellvertretend für alle Kinder des Kindergartens bedanken möchten. Die Wahl fällt auf Frau Otto und Frau Nennewitz, unsere beiden Küchenkräfte. Die staunen, als sie zu den Kindern gerufen werden. Dass ihnen ein Dankeschön überreicht wird, damit haben sie nicht gerechnet. Das hübsche Plakat mit den bunten Blumen darauf haben sie in der Küche aufgehängt und freuen sich jetzt jeden Tag darüber.

677561820171123_DSC4893

Die Kinder der Nestkrippe und Gruppe 1 bedanken sich ganz herzlich bei Herrn Hattwich, unserem Hausmeister und Frau Naumann, der Reinigungskraft. Beide sind überrascht und freuen sich sehr. Zum Schluss gibt es von allen Kindern und Pädagogen einen kräftigen Applaus: Super gemacht. Schön ist es, Dankbarkeit zu zeigen und die Freude zu spüren.

bei der Feuerwehr

Wenn sich alle 20 Kinder der Gruppe 3 hintereinander auf den Boden legen, ist diese Schlange trotzdem noch kürzer als ein Feuerwehrschlauch. Woher wissen wir das? Gruppe 3 hat die Falkenseer Feuerwehr zum Tag des Dankes für die Arbeit besucht, um einmal richtig laut Danke zu sagen. Die Feuerwehrmänner nahmen sich viel Zeit, ihren Arbeitsplatz zu zeigen. Sogar die schweren Jacken durften die Kinder heben. Dazu braucht es die vereinte Kraft von sieben Kindern.

bei der Polizei

Gruppe 4 geht zur Polizei. Die Kinder sind sehr aufgeregt. Einigen ist es schon ein wenig unheimlich. Als sie da sind, überreichen die Kinder ihren Dank. Die Polizisten sind sichtlich erfreut. Jedes Kind erklärt stolz, was es gemalt hat, z.B. einen Polizist und ein Verbrecher der sich als Ente verkleidet hat. Natürlich dürfen sich die Kinder hinterher ein Polizeiauto von innen anschauen. Jetzt wissen alle, wo sich das Martinshorn befindet. Wir möchten bald wiederkommen, finden die Kinder und es ist ihnen auch gar nicht mehr unheimlich.

Gruppe 5 überlegt, was unser Bürgermeister alles für die Stadt Falkensee tut. Das Plakat dekorieren die Kinder mit Bildern von unseren Straßen, Sporthalle, Kindergarten, Spielplatz, Bäumen und einem Schwimmbad. Der Besuch beim Bürgermeister ist sehr interessant. Die Kinder bestaunen das Büro und lauschen gespannt der Geschichte des Rathauses. Auch der Bürgermeister freut sich sehr über den Dank.

beim Bürgermeister

Ein toller Feiertag, finden alle Kinder. Sie haben eine Menge gelernt und erlebt. Sollten wir nicht jeden Tag, das ganze Jahr über dankbar sein?

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | © Cometa e.V. 2018 - alle Rechte vorbehalten