Die guten ins Töpfchen …

Ausflug zum Hofladen Falkensee

ein Jahr ist es her, dass die Gruppen 2 und 4 den Hofladen Falkensee erkundet haben. Viel zu wenig Zeit hatten wir uns dies idyllische Fleckchen Falkensees zu erobern. Wir haben die Esel und Hühner sowie den Spielplatz kennengelernt und am Ende noch ein paar Heidelbeeren in den Mund geerntet. Und wir haben uns ganz fest vorgenommen dieses Jahr wieder dorthin zu fahren und so viele Heidelbeeren zu sammeln, dass wir für alle Kinder des Kindergartens backen können.

Blaubeeren

Gesagt, getan. Dieses Mal sind wir gleich früh morgens aufgebrochen. Dass die Kinder größer geworden sind haben wir daran gemerkt, dass sie für den Weg durch den Wald nur halb so lange gebraucht haben. Am Ziel angekommen haben wir uns mit leckeren Honigbrötchen zum Frühstück belohnt. Ausgiebig wurde der Söielplatz bespielt und dann ging’s los zu den Heidelbeersträuchern. Praktisch, dass die Sträucher dieselbe Größe haben wie die Kinder, so konnten sie die besten Früchte schnell erkennen. „Der Strauch ist ja der Hammer!“, „ Na und der erst“ rufen sie sich begeistert zu. „Ich habe eine dicke Blaubeermama gefunden“, meint Felix. Es dauert gar nicht lange und unsere Körbchen sind voll. Mit Spannung verfolgen die Kinder wie die Beeren im Hofladen abgewogen werden. Zufrieden ziehen wir zurück zum Bus und haben soger noch Zeit, die Kletten zu untersuchen, die wir am Wegrand finden.

Am nächsten Tag treffen wir uns alle wieder um gemeinsam jede Menge Blaubeermuffins zu backen. „Wenn es eine Weltmeisterschaft im Backen gäbe, würden wir sie gewinnen“ meint Tayo, während er genüßlich seinen Muffin verzehrt.

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | © Cometa e.V. 2018 - alle Rechte vorbehalten