Woher die Äpfel kommen…

Ausflug zum Obstgut Marquardt

Schon morgens lachte uns die Sonne entgegen, das konnte nur ein toller Tag werden. Am verschlafenen Bahnhof Marquardt wurden wir gleich freundlich empfangen und zur Obstscheune geleitet. Dort erwartete uns als Shuttlefahrzeug tatsächlich ein Traktor mit Anhänger. „Einfach nur cool“, so die Kinder. In einem Lehrfilm haben wir gelernt, wie der Apfel wächst und verarbeitet wird. Jetzt wissen wir auch, wie man den Apfel richtig pflückt, nämlich den Apfel nach oben knicken und nicht abreißen. Nach dieser Einführung ging es ans Werk. Die mitgebrachten Beutel wurden fleißig gefüllt.

Äpfel plücken

Naja, zwischendurch geriet die Arbeit ins Stocken, denn die Äpfel schmecken so frisch vom Baum natürlich besonders gut. „Bekommen wir ein großes Lob?“ fragen Jupp und Jan und zeigen mir stolz ihren prall gefüllten Beutel. Mit dem Traktor ging es zurück zur Obstscheune. Dort gab es für die fleißigen Sammler einen Imbiss. Auf dem hauseigenen Spielplatz – passend zum Thema waren dort zwei alte Traktoren zum Spielen aufgestellt – konnten die Kinder noch ein wenig Durchatmen, ehe es an die Rückfahrt ging. In der Bahn habe ich in die Runde geblickt und musste schmunzeln: selten habe ich so viele so ruhige Kinder gesehen …

Apfelernte
Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | © Cometa e.V. 2018 - alle Rechte vorbehalten