Erlebnisausflug zum Kinderbauernhof

Die unvergessliche Abschlussfahrt unserer „alten Hasen“, die waren begeistert von all den Tieren und das Schlafen im Holzrundhaus.

Wahrlich ein Abenteuer, was Ella, Elias, Helena & Co. im Rahmen der Abschlussfahrt jüngst erlebten! Seinen Anfang nahm dies schon mit der Bahn- und Busfahrt sowie dem anschließenden Wandern bis zum Ziel. Das Wandern vom Ortskern Ribbeck im Havelland, da wo der Birnbaum steht, bis zum 2 Kilometer entfernten Marienhof bei schönem Wetter wurde von fröhlichem Kindergesang begleitet. Nach nicht allzu langer Zeit erreichten wir den Bauernhof und staunten nicht schlecht, als wir unser Quartier sahen und inspizierten! Ein Holzrundhaus als Gruppenunterkunft, in der wir auf Stroh einschlafen würden!

Kinderbauernhof

Nach einem Rundgang auf dem Hof und dem Entdecken aller tierischen Bewohner war es angerichtet – das Mittagessen! Und nicht nur dieses, sondern auch alle anderen Mahlzeiten, es gab Vollverpflegung, waren einfach nur lecker…die Kinder waren hin und weg!
Am Nachmittag richteten die Kinder ihren Schlafplatz her. Dazu zählte auch das füllen der Bettbezüge mit Stroh, schließlich hatten wir ein Abenteuer und keine Suite mit Meerblick gebucht! Gemeinschaftlich stopften die Kinder das Stroh ins Textil. Und sie wären keine Robinson Crusoe Anwärter, wenn sie bei dieser Gelegenheit nicht Berge und Höhlen aus Stroh erschaffen hätten! Den ganzen Nachmittag verbrachten einige begeistert im Stroh.

Die Tiere, zu denen neben Pferden, Schafen, Ziegen und Esel auch Gänse, Enten, Schweine und wirklich überglückliche Hühner zählten, waren stark frequentiert. Besonders aber Hasen und Häschen! Kuscheln und Füttern durch Kinderhand, ganz nach Lust und Laune. Spektakulär fanden die Kinder, dass sie den kuscheligen Vierbeinern Namen geben dürften! Und so kam es, dass nun auch Ella, Leon und Kikauninduu auf dem Marienhof vertreten sind.

Zum Abschluss des Tages gab es ein sensationelles Lagerfeuer! Köstliches Stockbrot würdigte sich unseren Appetit. Dies aber erst nach anfänglichen Zubereitungsschwierigkeiten. Denn Unkenntnis beim Zubereiten über Feuer – nicht darin – und die quälende Ungeduld mussten erst einmal beseitigt werden. Als alles Brot weg war und das Feuer hervorragend loderte, fanden lauschige Lieder und Gitarrenklänge ihren Einklang mit der Natur! Irgendwann hieß es Bettzeit, und so begaben sich die Kinder total zufrieden mit dem wunderbaren Tag, ins Schlafgemach.

In der Auswertung dieses Tages drückten die Kinder ihre vollkommene Zufriedenheit aus, es hatte ihnen an nichts gefehlt! Sie wünschen auch den nächsten Vorschulkindern selbigen unvergesslichen Ausflug mit all den wundervollen Erlebnissen…

Lagerfeuer

Der Kinderbauernhof Marienhof ist auch für Familien eine Reise wert!

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | © Cometa e.V. 2018 - alle Rechte vorbehalten